Bis du dir das Unbewusste bewusst machst, wird es dein Leben lenken und du wirst es Schicksal nennen.
(C. G. Jung)

Du kennst diese permanente Unruhe in dir? Du bist ständig am Tun, abschalten ist kaum möglich.
Du bist allgemein unzufrieden? Du kannst nicht mal sagen, warum.
Du hättest gern mehr Energie? Oder du hast viel Energie, fühlst dich fast schon überrollt von ihr.
Du fühlst, dein Körper ist schwer und belastet?
Spannung bestimmt deinen Alltag und auch am Wochenende wird es nicht besser?

Du bist voller Ideen, aber du kommst einfach nicht vom Fleck.
So wie es ist, soll es nicht weitergehen, da du dich ausgelaugt und unzufrieden fühlst.
Veränderungen schrecken dich, oder du hast einfach keine Zeit, um etwas zu ändern?
Kaum beginnt ein Tag, ist er auch schon vorbei und dazwischen hast du einfach automatisch deinen Alltag abgespult.
Du hast das Gefühl, du lebst für andere, und deine Interessen, Freuden und Projekte fallen immer unter den Tisch.
Du willst was erreichen, aber traust dich nicht deine Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

ICH KENNE ALL DIESE Gefühle, Einreden und Ausreden. Vieles schwirrte in meinem Kopf, so viele Ideen und Projekte, so vieles, was ich machen will und das Chaos im Kopf wurde immer größer, Zeit mich damit zu beschäftigen hatte ich in meiner Vollzeit-Selbständigkeit als Buchhalterin sowieso nicht und mein Verstand redete immer gegen meine Ideen. Bis ich 2010 am Anfang einer Depression stand. Und ich mir selbst Hilfe von Außen verordnete. Was mich glücklicherweise rettete und mich auf diesen veränderten Zustand aufmerksam werden ließ war, dass ich mich immer schon gerne in der Natur bei langen Spaziergängen bewegte und ich plötzlich nicht mal mehr dazu Lust hatte, mich sogar davor "fürchtete" hinauszugehen. Was mich rettete, war aber genau die Bewegung, Therapiegespräche, der Satz "Es ist wie es ist" und das beginnende Interesse für alles, was tief in mir lag und mir nicht bewusst war. So begann mein Weg zu mehr Bewusstheit im Leben. Veränderst du dich, ändert sich plötzlich alles.

Was kannst du tun? 
Und wie?

Wenn du immer mehr im Moment lebst, wirst du Ruhe, Entspannung, Klarheit und Aufmerksamkeit erfahren. Du nutzt deine Zeit und Energie fokussierter, um deine Ideen wirklich werden zu lassen.
Du lernst dich immer genauer kennen, öffnest das Tor zu deinem Unterbewusstsein und wirst intuitiver.
Mit Leichtigkeit kannst du gute Ergebnisse erzielen, um so dann leistungsstark und wirksam deine Ressourcen zu nutzen.
Spannung, Angst und Grübeleien weichen, Liebe, Freude, Gelassenheit und Zufriedenheit in dir und mit anderen manifestiert sich.

Probiere nicht - wie ich - selbst da und dort herum, sondern nutze mein Expertenwissen, um schnellstmöglich rauszukommen aus der Automatismus-Spirale und reinzukommen in eine bewusste Lebensführung und werde so zum Gestalter deiner Momente und nicht nur zum Beifahrer!

Mein Konzept

Aus all meiner persönlichen Erfahrung und meinen Ausbildungen entstand mein Konzept diese Eckpfeiler in meinen Trainings miteinander zu kombinieren, weil sich alles ergänzt.
Mit gezielten Entspannungstechniken gewinnst du die notwendige Ruhe und Loslösung von Spannungen.
Das fördert Achtsamkeit. Achtsamkeitstraining macht dich aber auch entspannter.
Das Miteinbeziehen des Körpers durch die (Geh-und/oder Lauf-) Bewegung erleichtert vor allem Einsteigern Achtsamkeit zu erfahren und zu trainieren und führt auch zu einem Lösen von Spannungen in Körper, Geist und auf seelischer Ebene.
Der Atem ist dein Anker, der dich immer wieder in den Moment holt. Wie du atmest, so lebst du und wie du lebst, so atmest du. Der Atem unterstützt die Leichtigkeit der Bewegung.
Pranayama (also Atemführung und Atemerweiterung) fördert Achtsamkeit und führt zu Entspannung.

Was ist derzeit dein dringlichstes Anliegen?

Ich will raus aus meinen automatisierten Verhaltensweisen und rein in ein bewusstes, selbst gesteuertes und gelassenes Leben.


Ich bin körperlich angespannt und mir fehlt geistige Ordnung und Klarheit. Ich will als 1.Schritt mal beginnen, meine Spannungen zu lösen.

Ich meditiere gerne bzw. ich möchte es gerne mal probieren. Gerne! Meditation als aktives Nichts-Tun bringt Achtsamkeit, Entspannung und so vieles mehr. Lies hier nach

Ich bin mir noch unsicher und möchte mal sehen, was ich hier alles für Tipps mitnehmen kann und am Laufenden bleiben, bevor ich  mich entscheide, wo ich starte.

Hier gibt es Kennenlerntipps, kostenfreie Trainingseinheit, Neuigkeiten zu Workshops:

Weißt du welche Entspannungstechnik für dich geeignet ist?

Gleich mit Entspannungstraining bei dir zuhause starten: Hol dir für 5 Wochen Audiotraining, um gleich loszulegen!
verfügbar derzeit (je EUR 5,00): Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Fantasiereise

Geführte Meditation MO+DO jeweils 1/2 Stunde online
Kein Austausch, nur gemeinsam meditieren.
Einzeln buchbar oder in Blöcken.

Melde dich zum Newsletter an und erhalte 8 Tipps  + ein Video für Atemachtsamkeit